Dienstag, 23. Mai 2017

Luises Käsekuchen mit Blaubeeren

Hallo meine Lieben,

heute habe ich ein leckeres Käsekuchenrezept für euch, welches von Luise stammt.
Luise ist ein ominöses Familienmitglied, welches mittlerweile verstorben ist aber zu Lebzeiten mit Vorliebe gebacken hat und somit meiner Familie jede Menge Rezepte hinterlassen hat.

Vorab muss ich sagen, dass ich kein Käsekuchen Fan bin. So ganz und garnicht. Aber dieses Rezept ist soooo lecker, dass sogar ich mir damit liebend gerne mein Bauch vollschlage. Demnach ist Nachbacken Pflicht!!!



Ihr braucht:

Für den Boden:


- 250 g Mehl
- 125 g Zucker
- 125 g Butter
- 1/2 Paket Backpulver
- 1 Eigelb
- 1 Zitrone bzw. deren Saft

Für die Füllung:

- 100 g Butter
- 100 g Zucker
- 100 g Puderzucker
- 1 Paket Vanillezucker
- 500 g Quark
- 3 Eier
- 1 Eischnee  (aus dem Eiweiß des Bodens)
- 1 EL Grieß


Außerdem natürlich die Blaubeeren. Oder sonstiges obstiges, was ihr dafür verwenden wollt.


Die Zutaten des Bodens verarbeiten wir zu einem Mürbeteig, der gut geknetet wird und für etwa 30 Minuten im Kühlschrank ruht.

In der Zeit waschen wir das Obst und mischen die Zutaten für die Füllung in einer großen Schüssel. Ich habe das nicht nach einer bestimmten Reihenfolge gemacht, lasse mich da aber gerne eines Besseren belehren.


Nach den 30 Minuten wird eine Springform gut gefettet und mit dem Mürbeteig ausgelegt, der auch an den Rand der Form hochgezogen wird.

Da rein wird nun die Füllung gegeben, die Beeren werden als Letztes über den Kuchen gegeben.

Nun kommt der Kuchen für etwa 45 Minuten bei 170°C in den Backofen.

Wenn der Kuchen fertig gebacken ist, bleibt er noch im Ofen, damit er keine Risse bekommt.



Wie oben schon gesagt, ist ausprobieren Pflicht! Und berichtet mir, wie es euch geschmeckt hat!


Eure Theresa ♥




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen