Sonntag, 8. Oktober 2017

Rezept: Kürbissuppe mit Curry

Hallo meine Lieben,

Ich bin im Kürbisfieber!

Begonnen hat alles auf unserem Bauernmarkt. Ich verwende immer gerne regionale und saisonale Gemüse für meine Gerichte und was ist denn bitte typischer für den Herbst als Kürbis?!
Das wohl typischste Kürbisgericht ist die Kürbissuppe. Und genau die gibt es hier heute!



Ihr braucht:

- 1 KG Kürbis, ich habe einen Butternut verwendet, Hokkaido geht auch)
- 500 g Süßkartoffeln
- 3 Knoblauchzehen
- 1 Zwiebel
- etwas Ingwer
- 1 L Milch
- 1 L Gemüsebrühe
- 1 TL Currypulver
- etwas Chilipulver
- etwas Zitronensaft

Salz und Pfeffer




Zunächst wird der Kürbis in etwa 3 x 3 cm große Würfel geschnitten und in eine Auflaufform oder auf ein Backblech gegeben. Die Süßkartoffel kommt ebenfalls gewürfelt hinzu, außerdem etwas Butter, Salz und Pfeffer.
Das Gemüse wandert bei 180°C für 40 Minuten in den Ofen und wird zwischenzeitlich immer wieder umgehoben.

In der Zwischenzeit werden Ingwer, Knoblauch und Zwiebel in kleine Würfel gehackt und warten nun darauf angebraten zu werden. Sobald das Ofengemüse fast fertig ist, wandern Zwiebel-, Ingwer- und Knoblauchwürfel mit Butter in den Topf und werden angebraten. Das Currypulver hinzugeben und anschließend mit der Gemüsebrühe ablöschen.



Der Kürbis und die Süßkartoffeln dürfen nun auch mit in den Topf und werden fein püriert. Anschließend kocht das Süppchen für eine halbe Stunde, immer wieder wird Milch hinzu gegeben.


Zum Schluss wird die Suppe nocheinmal abgeschmeckt und dann mit Speck oder gerösteten Kürbiskernen serviert.



Was ist eure liebste Kürbissuppenvariante und generell euer liebstes Kürbisgericht?


Liebst, Theresa ♥